Selbst schuld, wenn man noch positive Erwartungen bei der Fortuna hat

F95 vs Pissbirnen 1:2

Jetzt neu - mehr Platz für Zaunfahnen und BannerDas einschneidenste Fortuna-Ereignis der Woche war die schockierenden Nachricht von Ellens Tod. Ellen Vogt war unsere Ordnerin und ein Stück Paul-Janes-Stadion. Völlig überraschend ist sie mit nur 59 Jahren gestorben – Tom Koster hat auf der Fortuna-Website einen wunderbaren Nachruf verfasst. Wir alle, die wir Ellen seit Oberligazeiten kannten und mochten, hätten uns eine echte Schweigeminute gewünscht. Aber immerhin wurde die Nachricht – und auch die vom Tod unseres Ado Adomeit – verlesen, und DJ Opa spielte „Nur zu Besuch“ von den Toten Hosen. Ansonsten hätte es ein schöner Sommernachmittag werden können. Aber den hat uns die Truppe vermasselt. Dabei fing es perfekt an: Schon in der zweiten Minuten versenkte der schnelle Herr Bolly die Pille nach einem sehenswerten Spielzug im Tor der Paddelbirnen. Komischerweise dachten da viele schon an eine Revanche für die fürchterliche 1:6-Niederlage gegen den Retortenclub aus dem ödesten Teil NRWs („Der liebe Gott erschuf im Zorn Bielefeld und Paderborn“) von vor zwei Jahren. Aber anstatt nachzusetzen, gegen die völlig verunsicherte Defensive des Absteigers weitere Chancen rauszuspielen und zu vollstrecken, ließ die Konzentration der Herrn in Rot fast augenblicklich nach. » weiterlesen »

» Folge 98 von 98 in Fußballwochenende

» Spielbericht von Rainer Bartel am 02.08.15 um 21:14 » in Rubrik(en): F95,The Düsseldorfer
» 2.213 x gelesen » 2 x kommentiert »   

Ganz schön kompliziert und arbeitsintensiv, aber lohnend...

Gefüllte Reisorangen (Arancini di riso)

Arancini di riso - sollen wir Orangen aussehen, schmecken aber andersHeute mal was Kompliziertes aus der italienischen Reisküche. Die stammt bekanntlich aus dem Po-Delta und Ligurien, wo es bis heute ausgedehnte Reisfelder fast wie in Südostasien gibt. Übrigens die einzige Gegend in Europa mit nennenswertem Reisanbau. Wir Freunde der mediterranen Essweise kennen vor allem das Risotto Milanese, aber es gibt so viel mehr leckere Rezepte ohne Pizza & Pasta! Vor Jahren habe ich nicht selten frittierte Reisbällchen hergestellt und serviert. Und als mir ein Rezept mit dem schönen Namen „Arancini di riso“ über den Weg lief, konnte ich nicht widerstehen. Aber Achtung: Diese Gericht ist wirklich arbeitsintensiv und gelingt nicht immer. Wenn’s klappt, kriegen die Mitesser superleckere Bällchen auf den Teller. » weiterlesen »

» Folge 127 von 127 in Rezepte

» Anleitung von Rainer Bartel am 03.08.15 um 18:15
» in Rubrik(en): Rainer'sche Post,Rainers Hobbies
» 181 x gelesen » noch kein Kommentar »   

Das schnelle Ende meiner Karriere als Maler

Akademie – ein Fest fürs Leben (9)

poc_aIch war 24, ich war geschieden und ich hatte nicht mehr in der Tasche als das Erste Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien im Fach Kunst. Ich war also bestenfalls Kunsterzieher, aber mir fehlte das zweite Fach als Voraussetzung dafür, Lehrer werden zu können. So wurden die Jahre 1976 bis 1979 Jahre zwischen den Stühlen, in denen ich eigentlich nichts tat außer jobben. Ja, sogar als Lehrkraft. Bei der Arbeit für Mannesmann Anlagenbau hatte ich ein paar nette Leute kennengelernt, die auf die Riehlkolleg auf dem zweiten Bildungsweg das Abi nachgemacht hatten sowie deren Freundeskreis. Wir landeten im selben Projekt, unser Vorgesetzter war der junge Herr Weigel, der aus Langenfeld kam und ein gelbes Käfer-Cabrio fuhr. Unsere Abteilung hieß Poc B und war untergebracht auf der Königsalle Ecke Königsstraße. Mannesmann baute damals allerlei Raffinerien, Pumpstationen und Verladeanlagen für die irakische Ölindustrie. Schon 1974 hatte ich erstmals für eine Firma gejobbt, die bei Mannesmann im Haus an der Kö saß und für die Dokumentation dieses Großprojektes zuständig war. !976 lief das immer noch. Das kleine Team des Herrn Weigel hatte die Aufgabe, die ganze Lieferlogistik zu dokumentieren. Das war schnell gemacht, sodass wir jede Menge Zeit für jede Menge Blödsinn hatten – aber das ist eine andere Geschichte. » weiterlesen »

» Erinnerung von Rainer Bartel am 01.08.15 um 13:07
» in Rubrik(en): Kultur und Pop,Rainer'sche Post,The Düsseldorfer
» 194 x gelesen » noch kein Kommentar »   

Bitte unterstützen Sie dieses Projekt auf startnext.com!

Alle lieben Schmidt – der Film über ALS

als_larspapeAls sich vor gut einem Jahr jede Menge A-, B- und Z-Promis sowie ambitionierte Amateure serienweise kaltes Wasser über die Rübe gossen, hieß das „Ice Bucket Challenge“ und sollte irgendwie die Forschung rundum ALS unterstützen. Außer massenhaft vergilbte Selfies ist davon wenig geblieben. So wenig, dass der in Berlin lebende Düsseldorfer Filmemacher Lars Pape und sein Partner Holger Schürmann beschlossen, einen Film zu dieser schrecklichen Krankheit zu machen. Anlass auch eine Erinnerung: Vor 15 Jahren starb Lars‘ Mutter an den Folgen von ALS; genau wie vor acht Jahren der große Düsseldorfer Künstler Jörg Immendorff. Hauptfigur im Fim wird Bruno Schmidt sein, selbst von der amyotrophe Lateralsklerose betroffen, der noch einen großen Wunsch hat: Deutschland einmal ganz per Fahrrad zu durchqueren. Und dabei will ihn das Filmteam begleiten – mit dem Ziel über die ALS aufzuklären und die Möglichkeiten des Umgangs mit ALS aufzuzeigen. 20.000 Euro müssen per Crowdfunding auf Startnext.com zusammenkommen, damit das Projekt gestartet werden kann. Schon mit 10 Euro kann jeder Lars Pape und Holger Schürmann bei ihrem Vorhaben unterstützen. The Düsseldorf ist jedenfalls schon bei den Unterstützern…

» Folge 36 von 36 in Empfehlungen

» Empfehlung von Rainer Bartel am 31.07.15 um 15:37
» in Rubrik(en): Kultur und Pop,The Düsseldorfer
» 112 x gelesen » noch kein Kommentar »   

30.07.15 » Vegetarische Moussaka

Jetzt mal so unter uns Fleischfressern: Zum Geschmack trägt durch den Wolf gedrehtes Tier eigentlich nie bei, besonders nicht als krümelig gebratenes Hack, wie man es in der Bolognese und anderen mediterranen Soßen einbaut. Das Faschierte dient dort nur der Textur. Der erprobte Vegetarier weiß aber, dass man Fleisch ernährungshysiologisch eigentlich immer durch Hülsenfrüchte ersetzen […]

29.07.15 » Hingehn! Rock gegen Rechts im Volksgarten

Bereits zum dritten Mal findet am Samstag (01.08.2015) ab 15:00 auf der Ballonwiese im Volksgarten das Open-Air-Konzert unter dem Motto „Rock gegen Rechts“ statt. Am Start sind Kaput Krauts, 100blumen, Conyo, The Porters und Esther Bejarano & Microphone Mafia, um lautstark deutlich zu machen, dass im schönen Düsseldorf kein Platz für Rassisten ist. Wer das […]

29.07.15 » Bild der KW31: Fortuna-Freude

28.07.15 » Acoustic Summer – das feine Festival in Flingern

Wer das große Vergnügen hatte, im Januar dem Acoustic Winter Festival beizuwohnen, der wird sich schon lange auf das sommerliche Gegenstück freuen. Impressario Tommy Kirchmann hatte ja eine Fortsetzung angekündigt und präsentiert eine tolle Liste an Musikanten für den Nachmittag und Abend des 22.08.2015 im Weltkunstzimmer an der Ronsdorfer Straße zusammengestellt. Von 15:00 bis 22:00 […]

28.07.15 » Ein Hoch auf die Liebeslieder!

Heute suchen wir eines der allerschönsten Liebeslieder aus der bunten Welt der populären Musik. Schön ist es vor allem durch einen wunderbar poetischen Text; der Songtitel bezieht sich auf einen Beruf. Angeblich soll ein bekannter Rebell der Menschheitsgeschichte dieses Handwerk ausgeübt haben. Überhaupt drehen sich die Strophen vorwiegend ums Handwerk, und die letzten zwei Zeilen […]

alle Artikel aus » 06 » 07 » dem aktuellen Monat