Oder: Warum hassen eigentlich so viele jüngere Menschen alle Linken?

Die scheiß-linken Zecken!

loveanimalsUnter bundesdeutschen Fußballfans ist es normal, die Anhänger des FC St.Pauli als “Zecken” zu bezeichnen. Wie es unter jüngeren Menschen in der Bundesrepublik Deutschland Mitte der Zehnerjahre des 21. Jahrhunderts gang und gäbe ist, Leute, die politisch eher linke Positionen aktiv und offen vertreten, “linke Zecken” zu nennen. Weil aber der Verein aus dem Hamburger Stadtteil seit seligen Hafenstraßen-Zeiten als “links” ja, als “linksradikal” gilt, müssen sich dessen Fans also gefallen lassen, wie alle Linken als blutsaugende Insekten betrachtet zu werden. Man fragt sich: Warum? Wie konnte es kommen, dass ein nicht kleiner Teil der nach etwa 1970 geborenen Bundesbürger das, was sie für links halten, so hassen? Und weshalb wird Linken blutsaugendes Verhalten unterstellt, warum gelten sie als Parasiten? Für jemanden wie den Verfasser dieses Textes, der a) vom Jahrgang 1952 und b) bekennender Linker, also vor allem bekennender Kapitalismushasser ist, bleibt das alles schwer verständlich, und so hat er sich aufgemacht, ein wenig Licht in diese Dunkelheit zu bringen. » weiterlesen »

» Verwunderung von Chefred am 21.10.14 um 21:44 » in Rubrik(en): Innenpolitik
» 1.121 x gelesen » 1 x kommentiert »   

The sound remains the same...

[Gelöst] Nicht nur das Walross hat einen Bart

jefflynneUnd wieder suchen wir nicht einfach einen Song. Sondern einen Typ, der immer nur eines sein wollte: Rockmusiker. Wobei man ehrlicherweise sagen muss, dass er immer eher Popmusiker war und ist. Und wenn man noch ehrlicher sein will, dann hat er die wichtigsten Elemente seines typischen Sounds schon bei seiner zweiten Band fertig gehabt. Tatsächlich hatte diese Truppe innerhalb kurzer Zeit einige Chart-Erfolge, bevor der gesuchte Musikus dann mit zwei anderen hochbegbaten Tonkünstlern eine Drei-Wörter-Band gründete, die in ihrer Zeit zu den erfolgreichsten Kapellen zählte und auch einige Stücke in die Hitparaden brachte. Seit vielen Jahren verhilft unser Rätselmann nun anderen Musikern dazu, ihre Musik mit seinem Sound zu verbinden, um damit erfolgreich zu sein. Wobei einer darunter war, der es überhaupt nicht nötig gehabt hätte, sich soundtechnisch auf den Hocker helfen lassen zu müssen. Aber bei dem war es eine tiefe Freundschaft, die auch den Tod überdauerte.

1. Wie heißt der Musiker: Jeff Lynne
» weiterlesen »

» Folge von 256 in Song-Quiz

» Rätsel von Chefred am 24.10.14 um 15:50 » in Rubrik(en): Feuilleton
» 241 x gelesen » 2 x kommentiert »   

Ob Pänz, ob Blagen - alles Rotzije

Die Rotzije

Düsseldorfer Pänz anno 1957 im KarnevalMan hört diesen Ausdruck für freche Kinder im Rheinland nur noch selten: Rotzije. Oder im Singular: dä Rotzich. Einen Verweis findet man überhaupt nur in einem Online-Wörterbuch für die Krefelder Mundart, das Krieewelsch. Nur ältere Leute, grob gesagt vor Jahrgang 1965 verwenden den Ausdruck noch ganz selbstverständlich. Wer meint, eine rheinische Mundart imitieren zu müssen, sagt eher “Pänz“. Wobei dieser Begriff über das Domdorf südlich von Düsseldorf vor allem durch die geniale Musiktruppe Bläck Föös so richtig bekannt wurde. In Düsseldorf selbst ist dieses Wort eher weniger gebräuchlich, obwohl es gerade von Karnevalisten regelmäßig verwendet wird – ein deutliches Zeichen dafür, dass Düsseldorfer Karnevalisten immer mehr vom kölschen Fastelovend übernehmen. Bleiben wir also bei dä Rotzije. » weiterlesen »

» Folge 14 von 14 in Wörtermuseum

» Annäherung von Chefred am 23.10.14 um 12:49 » in Rubrik(en): Düsseldorf,Feuilleton
» 195 x gelesen » 6 x kommentiert »   

Nudelplatten, zwei Sossen, Käse - zack!

La, la, la, la,la, Lasagne!

Die klassische LasagneMan kann diesen klassischen italienischen Auflauf auch mit selbstgemachten, frischen Lasagne-Blättern machen. Dann ist das alles beinahe trivial. Nimmt man aber die fertigen Pasta-Platten, sind ein paar Dinge zu beachten. In jedem Fall aber besteht die Original-Lasagne aus den Nudelscheiben, zwei verschiedenen Sossen und Käse zum Gratinieren. Meistens wird einerseits eine Bologoneser und eine Bechamel-Sosse verwendet. Es gehen aber auch vegetarische Varianten (siehe “Linsen-Bolognese”) und auch vegan ist die Lasagne machbar, wenn bei der Bechamel auf Kuhmilch verzichtet und der Käse einfach durch eine Krümelkräuterkruste ersetzt wird. » weiterlesen »

» Folge 96 von 96 in Rezepte

» Anleitung von Chefred am 22.10.14 um 21:46 » in Rubrik(en): Feuilleton
» 234 x gelesen » 2 x kommentiert »   

Was ist eigentlich Crowdfunding?

Und was hat das Crowdfunding mit dem Düsseldorfer zu tun? Das Online-Magazin “The Düsseldorfer” wird es nur geben, wenn sich genug Crowd findet, die das Projekt funded. Heißt auf Deutsch: Die Startfinanzierung in Höhe von 10.000 Euro soll von euch kommen, liebe zukünftige Leser und Abonnenten. Und zwar über die Crowdfunding-Plattform Startnext. Dort kann jeder, […]

 

Die vollmotorisierte Küche

Welcher ambitionierte Hobbykoch träumt nicht von einer gewaltigen, chromblitzenden Küchenmaschine? Welche begnadete Hobbybäckerin hätte nicht gern eine kräftige Maschine zum Rühren und Kneten von Teig? Leider führt ein solcher Traum nicht selten zu einer Fehlentscheidung beim Kauf, weil das angeschaffte Gerät in der Praxis für den Haupteinsatzweck doch nicht so gut geeignet oder zu schwach, […]

 

Sichtjäger, Paarjäger

Wir haben ja hier darüber berichtet, dass unser Sloughi-Kerl nach dem Freilaufen manchmal das Anleinen verweigert. Gerade gestern am Strand von Walcheren war es mal wieder so weit. Nachdem er gut fünf Kilometer hin und her und vor und zurück getrabt, galoppiert, gerannt und geflogen war, kam der Punkt, an dem wir ihn wieder an […]

 

Spam, Spam, Spam

Liebe Freunde der Rainer’schen Post, insbesondere ihr lieben Kommentatoren: Bitte bombardiert dieses wunderbare Blog nicht mit wiederholten Kommentaren mit wiederholten Kommentaren mit wiederholten Kommentaren… Wann immer ein Kommentar EINEN Link enthält, muss der vom Chefred explizit genehmigt werden – die einzige Möglichkeiten, dem wieder extrem angewachsenen Spam Einhalt zu gebieten. Nur zur Info: Der automatische […]

 

Deutschland verliert – das ist gut!

Wer sich nach der Niederlage de DFB-Auswahl und erst recht nach dem Ausgleich durch die Iren in den letzten Sekunden auf Facebook und Twitter umsah, traf auf viel Freude, ja, teilweise Erleichterung. Und zwar bei den Menschen, die man mit Recht Fußball-Fans nennen kann. Denn die Einsicht, dass der Niedergang der Fußballkultur durch die Eventisierung […]

 

alle Artikel aus » 08 » 09 » dem aktuellen Monat